1 | 2 | 3 | 4
Kreuzkirche, Wuppertaler Straße 21, 51067 Köln-Buchheim
09.02.2018 - Zeit für Dich - Frauengottesdienst

Buchforst - Am 11.02.18 um 18 Uhr sind alle Frauen wieder herzlich zu einem Gottesdienst in der Reihe "Zeit für Dich" eingeladen. Wegen Karneval verlegen wir den Termin auf den 3. Sonntag und auch die Örtlichkeit.

Die Fasten- oder Passions-Zeit zwischen Karneval und Ostern muss nicht durch Verzicht geprägt sein. Sie kann auch eine Chance sein, um den Blick auf das Wesentliche zu richten, achtsamer mit sich selbst, der Schöpfung und den Mitmenschen umzugehen oder Mut zu entwickeln, sich schwierigen Lebensthemen zu stellen. Unter dem Motto „Zeit zu fasten – geschenkte Zeit“ wird ein Bibeltext an Stelle der gewohnten Predigt gemeinsam gelesen und gedeutet.

Im Anschluss an den Gottesdienst mit Seelsorgerin Marianna Arndt laden wir zu Gesprächen bei Tee und Fingerfood ein. Kontakt: 0221 / 69 18 88 oder frauengottesdienst@kirche-koeln.de. (PR)

Kreuzkirche, Wuppertaler Straße 21, 51067 Köln-Buchheim
09.02.2018 - Zeit für Dich - Frauengottesdienst

Buchforst - Am 11.02.18 um 18 Uhr sind alle Frauen wieder herzlich zu einem Gottesdienst in der Reihe "Zeit für Dich" eingeladen. Wegen Karneval verlegen wir den Termin auf den 3. Sonntag und auch die Örtlichkeit.

Die Fasten- oder Passions-Zeit zwischen Karneval und Ostern muss nicht durch Verzicht geprägt sein. Sie kann auch eine Chance sein, um den Blick auf das Wesentliche zu richten, achtsamer mit sich selbst, der Schöpfung und den Mitmenschen umzugehen oder Mut zu entwickeln, sich schwierigen Lebensthemen zu stellen. Unter dem Motto „Zeit zu fasten – geschenkte Zeit“ wird ein Bibeltext an Stelle der gewohnten Predigt gemeinsam gelesen und gedeutet.

Im Anschluss an den Gottesdienst mit Seelsorgerin Marianna Arndt laden wir zu Gesprächen bei Tee und Fingerfood ein. Kontakt: 0221 / 69 18 88 oder frauengottesdienst@kirche-koeln.de. (PR)

Auch ihre vorbildlich vegane Ernährung schützt Kaninchen nicht vor Verfolgung. So ungerecht kann das Leben sein .. (Bild KStA)
09.02.2018 - Kaninchenplage

Köln - Der Westfriedhof öffnet im Februar 2018 samstags erst ab 10 Uhr. Weil sich die Kaninchen stark vermehrt haben, macht die Stadt Jagd auf die Nager, die große Schäden an den Grabbepflanzungen anrichten.

Kommentar: So wird aus dem harmlosen Schmusenager und Kinderschwarm ein rücksichtslos bejagtes Schadwild. Dabei machen die Tiere nichts Schlimmes. Sie wohnen friedlich auf dem Friedhof und streiten nicht mit ihren Nachbarn.

Trotzdem gönnen ihnen die fiesen Menschen die Tulpenzwiebel unter dem Nagezahn nicht. Aber nach der Jagdsaison machen Hoppel & Co wieder das, was sie am liebsten tun, und kurze Zeit später sind es wieder genau so viele wie vorher .. (rb/MF)