Suchtpräventionsprojekt „Heimspiel“, Drogenhilfe Köln gGmbH

Bereiche

Suchtvorbeugung

Beschreibung

Das Projekt „Heimspiel“ ist Ansprechpartner in allen Fragen der Sucht. Zielgruppe sind Kinder- und Jugendliche, die noch keine Erfahrungen mit Suchtmitteln haben oder begonnen haben Drogen zu konsumieren. Wir führen Aktionen und Fortbildungen an Schulen, in Jugendzentren oder anderen Einrichtungen durch um bei Jugendlichen sowie erwachsenen Bezugspersonen eine Auseinandersetzung mit dem Thema Sucht auszulösen. Durch Diskussionsveranstaltungen sprechen wir eine größere Öffentlichkeit an und ermöglichen einen Kontakt zum Drogenhilfenetzwerk. In unserem Mitmachparcours „austauschbar“ haben Jugendliche die Möglichkeit sich ganz praktisch selbst zu erfahren und in der Cannabis-Sprechstunde (Dienstags 14.00-16.00 Uhr) können sich CannabiskonsumentInnen oder deren Angehörige beraten lassen.

Mitteilungen

25.02.2008 - Mitmachparcours "austauschbar" im VHS-Saal/Bezirksrathaus Wiener Platz
Sucht, Drogen, Abhängigkeit ...

In perfekter Balance trotz sich bewegendem Untergrund! Standfest bei "Nora am Mittag"! Völlig nüchtern Rauscherlebnissen entgegenblicken! Um Sucht nicht entstehen zu lassen, sind viele Fertigkeiten gefragt.

Vom 25. bis 27. Februar 2008 ist es wieder soweit und der Mitmachparcours "austauschbar" gastiert im VHS-Saal des Bezirksrathaus am Wiener Platz.

Schulklassen oder andere Jugendgruppen aus Mülheim, mit max. 32 TeilnehmerInnen können bei Führungen durch den Parcours mitmachen.
Dabei können sie sich unterschiedlichsten Herausforderungen stellen und das eigene Wissen testen.

In der Infomappe, die hier auf der Seite als pdf-Dokument hinterlegt ist können Sie sich ein gutes Bild der interaktiven Ausstellung machen.

FĂĽr eine Terminliste und Anmeldungen sowie weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Felix Strobach, info@heimspiel-muelheim.de, Tel.: 0221-7105945.